GEHIRNWINDUNGEN

Kreuz und quer. Hoch, tief runter, rechtwinklig um die Ecke. Schlagartiger Stop. Schwereloser Flug durch das Universum meiner Gedanken.

Irgendwann hatte ich auf meinem Blog einmal geschrieben, dass meine Leser es nicht für verwunderlich halten sollen, wenn meine Beiträge nicht immer einen wahnsinnig ausgeklügelten Sinn ergeben. Manchmal schreiben meine Finger schneller, als mein Hirn die Sätze ausformuliert. Ich bin jemand, der sehr gerne einen Gedanken anfängt, der sich mittendrin verzweigt, nur um dann festzustellen, dass ich an einer völlig anderen Stelle weitermache und den Ersten nicht beendet habe. Kann vorkommen, muss nicht, aber, kann vorkommen. Mein Papa meinte immer, das sei das Künstlersyndrom. Ob das tatsächlich stimmt, oder dieses wirklich existiert, sei dahingestellt. Aber kann gut sein.

Dazu kommt, um beim Thema zu bleiben, dass ich diesen Blog hier nutze, um meine Hirnwindungen mal schwarz auf weiß irgendwo niederzuschreiben, damit die ganzen offenen Tabs in meinem Browser endlich mal weniger werden. Ich will sie nich vergessen, nur gerne dort haben, wo ich dann auch nochmal lesen kann, über was ich alles so nachgedacht hab. Und bekomm dadurch den Kopf frei.

Verzwickt, diese Geschichte mit dem Kopf, und den Gedanken. Lustigerweise nehmen die nachts, oder besser kurz vor dem Schlafen, Gestalten an, die mich wirklich daran zweifeln lassen, ob Schlaf ein fester Bestandteil unseres Alltags sein soll.

In den letzten Wochen und Monaten drehen sich meine Gedanken vor allem auch um die Zukunft dieser Menschheit. Wenn ich mich so umblicke, dann stelle ich einen krassen Zerfall von etwas fest, dass sich eigentlich Demokratie nennt. Naja, gut, die Wähler haben immer noch die freie Wahl zwischen Beschissen und Indiskutabel, aber hey, immerhin haben wir die Wahl. Aber wie diese dann ausfällt, da frag ich mich ernsthaft, was hat das teilweise denn noch mit Demokratie zu tun? Ich meine, mit welchen Methoden werden diese Abstimmungen dann zu dem gemacht, was sie sind. Eine Farce. Gefälschte Wahlzettel, Einschüchterung und Drohungen, die dazu führen, dass genau das eintrifft, was die Mehrheit eigentlich nicht will. Noch mehr Unruhe. Ich dachte, diese Wahlen seien dazu da, dass wir unsere eigene Stimme, unsere eigene Meinung, mit in die Politik einfließen lassen können. Komisch, dieses Konzept scheint völlig in Vergessenheit geraten zu sein.

Dann sehe ich immer öfter, wie sich Menschen in wahre Konsumzombies verwandeln. Kaufen, kaufen, kaufen. Hauptsache Geld ausgeben. Für Zeug, dass sie eigentlich nicht brauchen, aber die Gesellschaft sagt uns ja, wir brauchen’s, zumindest gaukeln uns die Medien das vor. Ich war auch shoppen. Ja, bin auch durch die Einkaufsstraßen gebummelt, und habe wiedermal festgestellt, wie viel Müll und Schwachsinn es für teures Geld zu kaufen gibt. Leute, ehrlich. Ihr brüstet euch damit, dass Deutschland so auf dem Vormarsch is, was Nachhaltigkeit betrifft, dass ihr euch um die Umwelt sorgt, euch kümmert, ihr geht ja auf den Markt und kauft da eure Lebensmittel. Is ja auch schön und gut, aber ganz ehrlich. Nehmt doch einfach mal ne Einkaufstasche mit anstatt dann sämtliche Einkäufe in hunderdtausend Plastiktüten durch die Gegend zu tragen, damit dann zu Tschibo & Co. zu laufen um euch dort mit neuen Kapseln für eure Kapselmaschine zu Hause einzudecken. Diese Heuchler gehen mir auf den Zeiger. Gebt’s doch einfach zu, Nachhaltigkeit ist nicht einfach und schwierig, und sich mal wirklich für etwas einzusetzen und grade zu stehen, selbst für die eigenen Makel, und sich Zeit zu nehmen, das hatten die Deutschen noch nie drauf. Entweder ihr labert immer nur um den heißen Brei herum und kommt bei Gesetzen und Neuerungen in der Gesetzgebung nicht vorwärts, oder habt einfach nur keinen Bock, euch festzulegen, oder aber, euch kanns nicht schnell genug gehen.

Und wehe jemand knallt euch mal mit Karacho die Wahrheit ins Gesicht. Boah. Entsetzen, „Wie kann man nur.“ „Sowas gehört sich nicht. Mehr Respekt bitte!“. Respekt? Für euch? Echt jetzt? NEIN! Ihr lasst eure Hunde auf die Straßen kacken, hebt das Zeug vielleicht noch mit ner Plastiktüte auf und schmeißt die dann aber mitten auf die Straße! Für Leute die ihre Scheiße überall rumliegen lassen, habe ich keinen Respekt übrig! Für Menschen, die sich als was Besseres fühlen, nur weil sie das Bußgeld fürs Falschparken einfach so aus dem Ärmel schütteln (Scheißegal ob da n Krankenwagen vorbei muss, ich will mit meiner Staatskarosse da stehen, weil ich keinen Bock hab mich an Regeln zu halten und noch ein paar hundert Meter mehr zu laufen), und dann eben diese Helfer in der Not auch noch anpöbeln, was sie sich getrauen so nah an ihrem fahrbaren Accessoire vorbeizufahren, auf dem Einsatz, bei dems um Leben und Tod geht, für SOLCHE LEUTE HABE ICH KEINEN RESPEKT ÜBRIG! Ich habe keinen Respekt für Menschen übrig, die sich mit Leuten identifizieren, die allgemein als Gangster oder derart bezeichnet werden, und deren Respekt für Menschenrechte gen Null gehen. Kein Respekt für ERWACHSENE Menschen, die sich aufführen wie Kleinkinder, die „ICHWILLABER“-stampfend an der Kasse stehen, weil sie den Lolli nicht bekommen. Nur, dass es hier nich um nen Lolli geht, sondern um ein beschissenes neues Handy, obwohl sie grad gleichzeitig mit den drei neusten Modellen in der Hand, Hemd- und Gesäßtasche durch die Gegend stolzieren. Ich habe keinen Respekt für Menschen übrig, die sich großkotzig neben mir aufbauen, „Vegan ist gesund, dass muss man leben. Wie können Sie nur Fleisch essen?“ und mit den Gucci Lederschuhen, der Hugo Boss Lederjacke und der Picard Ledertasche versuchen aufzutrumpfen. Leute ihr wisst schon, dass Leder ein tierisches Produkt ist und ihr mir nicht weismachen wollt, dass das Kunstleder ist oder? BEI EUCH HAKTS!

Haltet euch doch, mit euren billigen, einfallslosen Argumenten, die fernab jedweden menschlichen Verstandes sind, einfach von mir fern, wenn ihr keinen Bock habt euch auf ein Streitgespräch intelligenter und kognitiv ausgefeilter Natur einzulassen! Lasst mich mit euren verzerrten Meinungen einfach in Ruhe! Ich wünsche mir manchmal, ich könnt das Gelaber von diesen 60% dummen Menschen einfach ausblenden. Aber irgendwie dringts immer wieder zu mir durch, und ich frage mich, wie sich diese Leute reproduzieren konnten.

Und dann rutscht einer von denen auf seiner eigenen, auf die Straße geworfenen, Bananenschale aus und ich denke mir.

Keine Angst. Die rotten sich früher oder später selber aus.

Schreibe einen Kommentar